Montag, 22. Mai 2017
Banner
Banner
Cheerleading
Rostocker Cheerleader beweisen Qualität auf Meisterschaft
Montag, den 08. April 2013 um 20:47 Uhr    PDF Drucken E-Mail

Rostocker Cheerleader beweisen Qualität auf Meisterschaft

Am Samstag, den 09.03. diesen Jahres war es für die Baltic Predators Cheerleader aus Rostock wieder so weit: nach mehreren Monaten der intensiven Vorbereitung durften die Sportler ihr Können auf der Landes-Cheerleading-Meisterschaft in Berlin unter Beweis stellen.

Die Predators, die dem SV Dynamo Rostock e.V. zugehörig sind, verzeichnen rund 70 Mitglieder, die sich auf drei altersentsprechende Teams verteilen (Minis 5-11 Jahre, Juniors 12-16, Seniors 16+). Mit dieser großen Anzahl an aktiven Sportlern konnten die Predatoren in sechs verschiedenen Kategorien auf der Meisterschaft starten, die zum zweiten Mal gemeinsam von den Landesverbänden Berlin/Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern ausgerichtet wurde. Mit der Berliner Max-Schmeling-Halle wurde zudem ein moderner und ansprechender Austragungsort gefunden. Für die Rostocker Cheerleader hieß dies vor allem aber erst einmal eins: früh aufstehen. Nach einer kurzen und für die Mädchen unbequemen Nacht (schöne Locken gehören einfach dazu!) ging die Fahrt nach Berlin um 6:15 Uhr los. Die müden Sportler, Trainer und Betreuer versuchten noch einige Minuten Schlaf zu erhaschen bevor der Wettkampfsstress losgehen sollte. Und dieser ließ nach der Ankunft an der Halle nicht lange auf sich warten: Ablaufplan checken, umziehen, Haare machen, schminken und bloß nicht nervös werden!

Nach einer kurzen Aufwärmphase mussten unsere Kleinsten, die Mini Predators, dann auch schon raus auf die Matte und zeigten den rund 3200 Zuschauern ein tolles, nahezu fehlerfreies Programm, bestehend aus Akrobatik, Tanz und Pyramiden. Kurz darauf waren die, verletzungsbedingt leider etwas geschwächten, Junior Predators an der Reihe. Trotz der erschwerten Bedingungen zeigten die Mädchen eine solide Leistung, vor allem aber viel Kampfgeist und Biss. Danach hieß es dann Daumen drücken für die Ältesten der Predators Cheerleader. Für einige von ihnen war es die erste Cheerleading-Meisterschaft und somit war die Aufregung entsprechend groß. Insgesamt zeigten auch die Männer und Frauen des Senior-Teams ein souveränes Programm, auch wenn es nicht ganz so fehlerfrei lief wie gehofft. Zu guter Letzt feierte dann noch das Rostocker Cheerdance-Team, die Baltic Dance Force, ihre erfolgreiche Premiere auf einer großen Meisterschaft.

Müde, aber zufrieden traten die Rostocker den Heimweg an, der den Sportler endlich die Gelegenheit gab den Tag in Ruhe auszuwerten.

Alle Teams der Baltic Predators Cheerleader konnten sich zu den Deutschen Meisterschaften qualifizieren, die innerhalb der nächsten zwei Monate stattfinden werden. Diese Zeit werden sie nutzen um weiter intensiv zu trainieren und an ihren Choreographien zu feilen.

 

 

 

 

 
Wir machen Ihre Veranstaltung zu einem unvergesslichen Event
Montag, den 09. August 2010 um 14:49 Uhr    PDF Drucken E-Mail

Die Baltic Predators Cheerleader bieten Ihnen ein abwechslungsreiches Programm aus Akrobatik, Tanz, Show und einer Menge Spaß. Als eine unserer Hauptaufgaben sehen wir neben der Unterhaltung vor allem auch die Teilnahme an Meisterschaften auf nationaler Ebene.

Das Cheerleading entstand Ende des 19. Jahrhunderts in den USA und wurde damals noch ausschließlich von Männern betrieben. Mittlerweile ist der Sport vor allem bei Frauen beliebt. Unser Team besteht sowohl aus Frauen als auch aus Männern, wobei wir nach letzterem verstärkt suchen. Seit 1980 wird Cheerleading auch in Deutschland immer beliebter, wo mittlerweile rund 400 Teams verzeichnet werden können.

Ob Firmenjubiläum oder TV-Show, Stadtfest oder Sportevent - Sie können uns für Veranstaltungen jeglicher Art buchen und sich an einer einzigartigen Mischung aus Bewegung und Spaß erfreuen.

Aktualisiert ( Mittwoch, den 11. August 2010 um 08:39 Uhr )
 
Die Baltic Predators Cheerleader holen Bronze bei den Hamburger Landesmeisterschaften
Montag, den 02. August 2010 um 10:04 Uhr    PDF Drucken E-Mail

Sie haben hart trainiert, geflucht, geweint, gelacht und immer Ihr Ziel vor Augen gehabt.
Das neue Team der Cheerleader des SV Dynamo besteht zu 50% aus Sportfreunden, die bis vor einigen Monaten noch nie zuvor etwas mit Cheerleading am Hut hatten. Etwa 4 Monate wurde die „Routine“(Gesamte Choreographie im Cheerleading) immer und immer wieder einstudiert bis kein Stunt mehr wackelte, jeder Basket-Toss (Hochwerfen des weiblichen Cheerleaders) hoch genug und der Tanz absolut synchron war. Mit Papilotten im Haar wurde am 05.02.2010 noch ein letztes Mal trainiert. Am 06.02.2010 um  5:00Uhr fuhr der Bus von Rostock nach Hamburg – Die Aufregung stieg.


In Hamburg angekommen ging alles ziemlich schnell. 11:30Uhr: Stellprobe auf der Meisterschaftsfläche und gewöhnen an die gesamte Fläche – Die Aufregung war kaum auszuhalten. Die „alten Hasen“ versuchten ihre „Frischlinge“ weitgehend zu beruhigen (waren jedoch selber kurz vor einem Nervenzusammenbruch ). Noch schnell das Kostüm übergezogen und den Lidstrich nachgezogen und schon schallte durch den Lautsprecher: „Wir heißen Willkommen... Aus Rostock… Die Baltic Predators Cheerleader- Die Aufregung ging in ein Zittern über.


Nach dem „Auflaufen“ wurde die Formation eingenommen und gewartet bis die Musik startete. Die 3 Minuten vergingen wie im Flug und waren leider nicht so fehlerfrei wie erhofft. Trotzdem waren wir alle sehr stolz auf die Leistung dieses jungen Teams und trockneten uns gegenseitig die Tränen. Durch diese Erfahrung ist aus einem zusammen gewürfelten Team eine Gemeinschaft geworden, die einander motiviert und an einem Strang zieht.


Nun wird schon die neue Saison vorbereitet und damit die neue Routine einstudiert. Wir freuen uns sehr auf die innovativen Ideen des Team und gucken erwartungsvoll auf die nächste Meisterschaft.


Hier das Video:

Aktualisiert ( Donnerstag, den 16. September 2010 um 06:36 Uhr )